MOTUZ Catherine

Catherine Motuz stammt aus Ottawa (Kanada) und studierte von 2004 bis 2011 Historische Posaune bei Charles Toet an der „Schola Cantorum Basiliensis“.  Als Ph.D. für Musikwissenschaft an der School of Music der McGill University (Monetreal) widmet sie sich in ihren Forschungsschwerpunkten der historischen Improvisation und den Vorstellungen über den musikalischen Ausdruck im 16. Jahrhundert.

Catherine Motuz verfolgt eine aktive Karriere als Interpretin, Lehrerin und Gelehrte. Sie war Co-Direktorin des Ensembles La Rose des Vents in Montreal und ist ebenfalls Gründungsmitglied von I Fedeli. Catherine spielt mit Ensembles wie: The English Cornett & Sackbut Ensemble, His Majesty’s Sagbutts & Cornetts,  dem Concerto Palatino, dem Amsterdamer- und Freiburger Barockorchester, dem Bach Collegium Japan und Sacabuche. Sie trat als Solistin bei dem Midsommer Barock Festival in Kopenhagen, sowie in Österreich und der Schweiz mit dem Countertenor Alex Potter auf. Catherine hat an der McGill University, der Université de Montréal, dem Royal Conservatoire of the Hague, unterrichtet und ist derzeit Dozentin  für historische Posaune an der Schola Cantorum Basiliensis.