Ausschreibung

Thema: DIE BLÜTEZEIT HÖFISCHER MUSIKPFLEGE IN INNSBRUCK

Geistliche Chormusik aus der Zeit um 1540 – 1640, damaliger Musizierpraxis
entsprechend mit Instrumenten“

Seminarbeginn: Freitag 27.09.2024 um 12:30 h
Abschlusskonzert: Sonntag 29.09.2024 um 16:00 h

Musik aus der musikalischen Hochblüte des Innsbrucker Hofes zwischen 1570 – 1640. 4-stimmige Hymnen, 5- bis 8-stimmige und mehrchörige Werke von A. Utendal, B. Amon, J. Regnart, S. Bernardi, Sartorius, J. Stadlmayr. u. a..

Instrumentalwerke für Zinken, historische Posaunen, Doppelrohrblatt-Instrumente.

Referenten:
Pietro Modesti, Schola Cantorum Basel – Zink
Cameron Drayton, Schola Cantorum Basel – Barockposaune
Bernhard Stilz, Saarbrücken – Doppelrohrblatt-Instrumente
Henry van Engen, Schola Cantorum Basel – Chor- und Ensembleleitung
Lorenz Bozzetta – Continuo

Gesamtleiter:
Marian Polin, Bozen

Referentenportraits

Seminarbeitrag

Die Übernachtung erfolgt im Hotel Sailer und die Verpflegung im Restaurant AUIS.
€ 390,- Übernachtung im DZ, Verpflegung, Kursgebühr (EZ begrenzt verfügbar, EZ-Zuschlag, 2 x € 30,-)
€ 220,- ohne Nächtigung, Verpflegung (4 Essen,) Kursgebühr
€ 140,- ermäßigter Preis für SchülerInnen/StudentInnen (Vollpension, Kursgebühr)

Die Einzahlung des Seminarbeitrags bitte an folgende Bankverbindung:

Verein Cantare et Sonare
Verwendungszweck: Innsbruck 2024
AT 63 5700 0200 1102 2449
HYPTAT 22

Die Anmeldung wird umgehend bestätigt, mit der Einzahlung des Seminarbeitrags ist der Seminarplatz fix gebucht.

Ergänzende Informationen sind in Seminar-Links unter „Ausschreibung Innsbruck 2024“ enthalten.

Anmeldung

Die Anmeldung zum Seminar ist ab sofort unter folgendem Link möglich:
Online-Anmeldeformular

Impressionen